Es geht wieder los... Wir fliegen!

Am Osterwochenende  wurden trotz des etwas wechselhaften Wetters endlich die ersten Starts der Saison 2018 gemacht.

Nachdem wir dieses Jahr leider keinen einzigen Flugbetrieb im Winter machen konnten, da der Platz entweder zu nass war oder unsere Schleppmaschine nicht zur Verfügung stand, haben sich alle sehr gefreut, die Flieger und die Winde wieder auszupacken. 

Landen in Richtung Sonne... Foto: Moritz MetzgerDie Werkstattarbeiten sind aufgrund der aufwändigen Umbaumaßnahmen der Funkgeräte in allen Vereinsflugzeugen noch nicht ganz abgeschlossen, sodass die Mannschaft sich auf die Werkstatt und einen kleinen Flugbetrieb aufgeteilt hat. 

Am Anfang der Saison ist es bei uns üblich, dass alle Piloten einen Überprüfungsstart mit einem Fluglehrer machen, um sicherzustellen, dass über die Winterpause nichts in Vergessenheit geraten ist. Mit den beiden Schulungsdoppelsitzern ASK-13 und ASK-21 wurden also viele Platzrunden geflogen. Auch einige der größeren Flieger wurden bereits ausgepackt und geflogen - Nicht nur die Piloten werden nach der Winterpause einmal überprüft, sondern auch mit den Vereins- und Privatflugzeugen wird nach der Winterpause ein sogenannter Werkstattflug gemacht, um zu prüfen, dass alles richtig funktioniert.  

Wir freuen uns auf eine spannende Saison mit vielen Erfolgen in der Ausbildung und tollen Streckenflügen. 

Falls Sie Lust haben den Segelflugplatz und das Fliegen einmal aus der Nähe kennenzulernen, können Sie ab sofort an jedem schönen Wochenende gerne bei uns vorbeikommen, um mitzufliegen oder einfach nur das bunte Treiben des Flugbetriebs zu beobachten. Und wenn Sie sogar selbst fliegen lernen wollen, ist der Anfang der Saison natürlich ein toller Zeitpunkt, um anzufangen...

 

Endlich wieder hoch hinaus. Foto: Carolin Fuhr Vielleicht zwei neue Flugschülerinnen. Foto: Carolin Fuhr Blauer Himmel. Foto: Carolin Fuhr
Alles wieder verpacken. Foto: Catharina Fuhr Geschichten erzählen. Foto: Carolin Fuhr Gelandet vor der untergehenden Sonne. Foto: Carolin Fuhr